Motorradbatterien & Zubehör

 

Van Zon Remeha BMW Superbike Teams, IDM Siegerteam 2013
Präsentation der neuen V3 durch das Van Zon Remeha BMW Superbike Team, IDM Siegerteam 2013

Unverändert in die  Saison 2017, sofort lieferbar: aktuelle Version "V4", innovative Technik für maximale Startpower bei niedrigstem Gewicht!


Die Vorteile unserer LiFePo4 Leichtbatterien in Stichpunkten:

- 1:1 Replacement - Brutale Startpower - Alltagstauglich - Robust und Sicher - Sofort lieferbar  -

 Lastdiagramm-A123vsPB_700.gif

David gegen Goliath - ein interessanter Vergleich. Die guten Erfahrungen unserer Kunden sind messbar: die Simulation auf unserer 3,2KW Stromsenke von Zentro Elektrik zeigt: die kleine LiFePo4-Batterie mit 4,6Ah schaffte bereits mehr Startvorgänge als die mehr als doppelt so große und vier mal so schwere 12Ah Bleibatterie. Die Honda VFR schafft 2 Anlassvorgänge (mit abgeschalteter Zündung) mehr. Die Spannungslage an dem A123-LiFePo4-Akku ist besser und bleibt länger hoch.


Die Starterbatterien von MBF-Racing sind erprobt und erfolgreich seit 2007.
Dank professionell gecrimpter 6mm Ringkabelösen können sie direkt mit den Originalschrauben Ihres Motorrades angeschlossen werden. Sie werden wie eine Bleibatterie von der Lichtmaschine geladen. Der Lichtmaschinen-Regler macht keinen Unterschied zwischen LiFePo4 und PB-Batterien. Ebenso können alle unsere LiFePo4-Leichtbatterien mit konventionellen Blei-Ladegeräten mit CCCV-Kennlinie und Ladeschluss-Spannung 14,4V (das ist Standard) geladen werden. Balanciert werden muss nur im zyklischen Betrieb, also z.B. beim Fahren ohne Lichtmaschine. Hierzu empfehlen wir das Ladegerät "IMAX".

 

Das interessiert alle: Die Vorteile der aktuellen Version "V4"?

Darauf kommt es an: Charakterisierend für die Eigenschaften einer Starterbatterie ist die Leistungsabgabe und die Kapazität des Akkus. Für die Leistungsabgabe ist der Innenwiderstand der Batterie entscheidend, daher muss das Ziel jeder Optimierung die stetige Verringerung des Innenwiderstandes sein. Je geringer der Innenwiderstand, desto weniger spricht die Spannung beim Anlassen ein, wodurch umso mehr Strom fließt. Daher simuliert das Testprogramm drei Startvorgänge und entlädt die Batterie dann mit konstantem Strom, um die Kapazität zu messen. Alle Motorradstarterbatterien im flammfesten Gehäuse!
 

Die Eigenschaften der 4,6Ah LiFePo4-Starterbatterien "V2plus", Saison 2012:

MBF_Racing_4,6Ah150A.png

Erklärungen: Durch die Verwendung der herausragenden Lithium-Eisenphosphatzelle A123 ANR26650M1A zusammen mit unseren pneumatisch verschweissten Spezialverbindern erreicht die "V2" bereits hervorragende Ergebnisse. Die Spannung an der Batterie bleibt beim Starten über 11V, lediglich bis zur Überwindung des Losbrechmomentes des Motors wird für wenige Millisekunden die 9,5V-Spannungsmarke unterschritten. Das bringt unnötigerweise die Spannungsüberwachung einiger Bikes zum Abschalten, bestes Beispiel: Triumph Speed Triple 1050.


Wesentlich verbessert: die neue 5Ah LiFePo4-Starterbatterie "V3", ab Saison 2013:
MBF_Racing_5Ah150A.png

Erklärungen: Neben der Kapazitätserhöhung erkennt man, dass die Spannung beim Anlassen sogar beim Überwinden der anfänglichen mechanischen Widerstände deutlich über 10V liegt. Wenn der Anlasser dreht, bleibt die Spannung am Akku über 11,5V. Die höhere Spannung während des Startvorganges um ca. 1V führt aufgrund des geringen Widerstandes von Akku und Anlasser zu einer wesentlich höheren Startleistung. Ausserdem ist die ANR26650M1B wesentlich unempfindlicher gegen tiefe Temperaturen, auch mit der 2012er Batterie "grenzwertige" Bikes springen bei -10 Cels einwandfrei an.
Fahren ohne Lichtmaschine

Performance-Kit: ideal für moderne Supersportler mit...

Unsere Bestseller